Hucky und Tina Roth
Rothis world  
  NEWS TRAILER-VIDEO PIEMONT
  NEWS
  Untawex 2016
  => ...des wor da Novemba 2016
  => ...des wor da Oktoba 2016
  => ... des wor da September 2016
  => ...des wor Hautes Alps 2016
  => ...des wor da August 2016
  => ...des wor da Juli 2016
  => ...des wor da Juni 2016
  => ...des wor da Mai 2016
  => ...des wor da April 2016
  => ...des wor da März 2016
  => ...des wor da Feba 2016
  => ...des wor da Jänna 2016
  Untawex 2015
  Untawex 2014
  Untawex 2013
  Untawex 2012
  Untawex 2011
  Untawex 2010
  Untawex 2009 und ölta
  BÜLDA BIS 30.7.2016
  Schreibs wos
  Griaß di
  Vier Rothis
  Gerichtekiche
...des wor da Juni 2016

PARCO NATURALE
ADAMELLO – BRENTA

30. JUNI 2016 – 2. JULI 2016


PINZOLO
Campingpark Adamello


30. JUNI 2016
LAGO CORNISELLO 2.113m
40 km – 1.500 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



1. JULI 2016

MONTE SPINALE 2.104m
46 km – 1.750 hm

WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



2. JULI 2016

DOSS DEL SABION –
12 km – 400 hm
ABBRUCH WEGEN REGENBRUCH



GIRO  DEL  TICINO
18. JUNI 2016 – 29. JUNI 2016


Auf und davon – ab in den Süden – eh, Südwesten –
tief hinein zwischen schweizer Gemütlichkeit und italienische Sonne.
Im südlichsten Tessin – zwischen Lago Maggiore, Lago di Lugano
und Lago di Como.  Da, wo Italien ganz nah ist – und da, wo unser
Bankkonto bald lehr ist ( ojeh).

Da „unten“ zwischen Palmen am See und einsamer
Wilderness erstreckt sich ein multi sportives, sowie –
wenn man Lust hat – ein absolut entschleunigendes Revier.

Yess, hier finden WIR2 – bekannt auch als „ Fast-Aussteiger, naturdamische
Junkies und laktatgeschädigte Sinnsucher“ nit nur Berg, Wosser und Sunn,
auch des GEN – für Relaxen, Faulenzen und anfoch Nix Tun, gar nix!

 

THAT’S IT – PUNKTGENAU – D A S   BRAUCHEN WIR2!

LAGO  MAGGIORE – CANNERO
Camp Cannero Riviera – noch auf italienischer Seite,
ca. 15 km vor schweizer Grenze,
Pritscheln und Biken mit südlichem Flair.


TRAILER FINDEST... UNTER BÜLDA


18. JUNI 2016
MONTE PIAN BELLO 1.323m
34 km – 1.450 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



19. JUNI 2016

MONTE GIOVE 1.298m
47 km – 1.500 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



20. JUNI 2016
VANZONE 1.160m
67 km – 1.900 hm

WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



21. JUNI 2016
MONTE LEMA 1.624m
42 km – 1.800 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



22. JUNI 2016
ALPE RONNO  782m
11 km – 650 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA





VALLEMAGGIA – GORDEVIO

Camp Bella Riva – im schweizer Maggiatal. Benannt nach
dem kräftigen Fluss – der sich hier durch’s längste Tessiner
Tal hinein gefressen – den grauen Gneis ausgehölt und poliert hat.
Grün üppig, Gewässer urwild, Felsen steil – eine Welt voll Gegensätze.
Sich anfoch „SAUWOHLFÜHLEN“ – hier im Tal der 1000 „Himmelsleitern“,
endlosen Granitstufen, kleschkalten bis backofenwarmen Badegumpen     
und dieser hunderte Jahre alten Architektur der „Rustico’s“ ( = Bruch–Steinbauten ) –
DAS ist es, WAS wir gesucht haben.

Eintauchen in eine andere Zeit – eintauchen in eine andere Sprachkultur.
Und jetzt wissen WIR2 aniges am Gurinerdeutsch zu deuten – wenn beim
Biken die SCHPETZGGAAGGI’s über unsern Köpfen pfeifen, vor unseren
kärntnerischen Golserern oder den grobstolligen Schwalbe-Pneus an Haufn
CHLAPTTÜACHTSCHI’S aufgeschreckt abzischen, nur eines –
GRAAGGNHÜATSI’S für unsre hungrigen Schnabalan – leider,
die haben wir nicht gefunden.


TRAILER FINDEST... UNTER BÜLDA


23. JUNI 2016
MELLA 1.165m
ALP BRUNESCIO 1.311m
14 km – 1.100 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



24. JUNI 2016
ALPE PIZZI 1.713m
CAPANNA ALPE NIMI 1.718m
AIORLO DI DENTRA 1.484m
17 km – 1.800 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



25. JUNI 2016
Wia gsog’t –  ANFOCH NIX, GOR NIX


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



26. JUNI 2016
CIMETTA 1.670m
51 km – 1.650 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



27. JUNI 2016
FUSIO – LAGO SAMBUCO 1.461m
89 km – 1.500 hm


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA



SAN GIOVANNI BATTISTA
Im Bergdorf Mogno im hintersten Maggiatal verschüttete eine Lawine
mehrere Häuser und die 1626 erbaute barocke Dorfkirche.
Mario BOTTA, tessiner Stararchitekt plante den futuristischen Neubau (1986 – 1992) –
Gebaut wurde von 1992 – 1996 wobei ausschließlich Granit und Marmor aus dem
Maggiatal verwendet wurde.

Diese Kirche strahlt eine eigenartige Ruhe aus – nichts lenkt dich ab.
Doch – früher oder später lenkt das filigrane Glasdach dann deine Aufmerksamkeit
gen den Himmel – EIN KRAFTORT IN DEN TESSINER ALPEN.


Botta sagt selbst: “Meine Bauten entsprechen in ihrer kompakten Form wahrscheinlich dem Bedürfnis des Menschen nach Geborgenheit, einem Gefühl, das in unserer heutigen Welt, in der der Alltag immer härter wird, wieder eine der wichtigsten Anforderungen an Architektur ist.

WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA




30. JUNI 2016
ABFAHRT NACH PINZOLO... UND DAS LETZTE MAL
"PLANTSCHEE" IN DER MAGGIA


WEITARE BÜLDA FINDEST... UNTER BÜLDA PLANTSCHEE

Zeit wird's  
   
Facebook Like-Button  
   
Spruch da Wochn  
  " NICHT DAS LEBEN ENTTÄUSCHT UNS -
SONDERN MENSCHEN DIE UNS VIEL BEDEUTEN !"
 
Insgesomt hobn schon soviele 60599 Besucher eine gschaut!