Hucky und Tina Roth
Rothis world  
  NEWS TRAILER-VIDEO PIEMONT
  NEWS
  Untawex 2017
  Untawex 2016
  Untawex 2015
  Untawex 2014
  => ...des wor da Novemba 2014
  => ...des wor da Oktoba 2014
  => ...des wor da Septemba 2014
  => ...des wor da August 2014
  => ...des wor da Juli 2014
  => ...des wor da Juni 2014
  => ...des wor da Mai 2014
  => ...des wor da April 2014
  => ...des wor da März 2014
  => ...des wor da Feber 2014
  => ...des wor da Jänna 2014
  Untawex 2013
  Untawex 2012
  Untawex 2011
  Untawex 2010
  Untawex 2009 und ölta
  BÜLDA BIS 30.7.2016
  Schreibs wos
  Griaß di
  Vier Rothis
  Gerichtekiche
...des wor da Mai 2014
29. – 31. MAI 2014
„FIGHT FOR PINK„


3 Tage an der Monte GRAPPA Front mit Bike, Sack und Pack, begleitet von rosarotem Giro-feeling – südländisch-belluneser Rennradbegeisterung – tausenden durchgezuckter „forca-forca“ Fans – und anigen Kärntner Speichen und Stollenakrobaten (und –Innen):

WIR2 und OTTI’S FRIENDS von der Villach-Gailtaler SCHOTTER- und STEINSCHLAG COMPANY. Die geselligen Highlights dieses spektakulären, lustigen und rumpeligen  3-Tagerennens (nach unserer eigenen Punktewertung):

1.   Kärntner Kuchen-, Guglhupf-, Reindling-
      und Zuckareinkale Buffet zum Frühstück

2.   Schinken-, Speck- und Eierspeisvariationen
3.   Nudelkuddelmuddel
4.   Gemüse und Obst nach Region und Saison
5.   Getränkebar mit eigenem Kühlschrank nur für Bier!!!


DANKE an die Gourmetköche/Innen Karin mit Otti, Karin mit Andi, Alex mit Ulli, sowie die
Bierlieferanten Barbara mit Herbert.


Erwähnenswert eventuell noch die zwei sportlichen Höhepunkte der TYPICAL GRAPPA FOOD AND WINE DAYS (ebenfalls nach unserer subjektiven Punktewertung):

1.     Giro Bergzeitfahren Bassano del Grappa – Monte Grappa
      26,85 km – 01:05:37 – Etappenieger Nairo Quintana, Kolumbien

2.     Paar Zeitfahren (Merkrwürdige Kärntner Meistrschaften – MKM)
      35,00 km – 1.150 hm
      alle vier 2-er Teams zeitgleich gewertet – zumal auf Grund der massiv langen
      und groben, felsdurchsetzten Trialpassagen ein Überholen unmöglich und
      unsportlich gewesen wäre – eben unter dem Motto:
      Fair play – fair ride – fair drink – a n d  so we hope:
      SEE YOU AGAIN – MAY BE „B O L Z A N O“

29. MAI 2014
MT. GRAPPA - SAN LIBERALE
43 km – 850 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA


30. MAI 2014
MT. GRAPPA - GIRO D’ITALIA
Einzel Bergzeitfahren


MT. GRAPPA - CAMPO CROCE
„Paar Zeitfahren„
35 km – 1.150 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA


31. MAI 2014
MT. GRAPPA - SENTIERO 152 + 151
48 km – 2.100 hm


WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA


17.  –  24. MAI 2014

UND  WINNETOU
.......REITET WIEDER.....


Diesmal aber nicht mit seinem Warmbluthengst  „ Schneller Pfeil“ – nein – Häuptling Hucky „The Red Eagle“  vom Stamm der Ramazottl und seine Squaw „Halbblut Tausendschön“ vom Stamm der Aperollo galoppierten mit ihren neuen Feuer-Rössern aus dem Wilden Westen ins Land der weiten Ebenen und der tiefen Wasser, ins Land der rauhen Felsen, ins Land der unbarmherzigen Sonne – in den  NACIONALNI  PARK PAKLENICA .


Biken und Hiken auf den Spuren von Winnetou, Old Firehand,  Old Shatterhand, Krachender Donnerbüchse und Kleiner Weißer Feder. Abenteuer und Wildwestromantik pur auf Karl Mays Spuren – und es war,  like Indian and Cowboy Festspiele – quasi Biken, dass die Kugeln ( Steine ) einem nur so um die Ohren tanzten: Wir ritten im  bleidurchsiebten Galopp rund um den Silbersee den Schatz haben wir nicht gefunden, wir jagten hinein ins Tal der Toten wo die schleichenden „Roth-Häute“ vom Stamm der  „Rauchenden Pfeiffen„ in ihren Lagern hausten –(nicht zu verwechseln mit den Bleichgesichtern vom Stamme der  „S e x r e i t e r„ - im Land der vielen Feuerwasser auch bekannt und gefürchtet unter „Team  s i x b i k e „)  wir hikten und schwebten wie im Trab hinauf zu den verwunschenen Gipfeln und Hügeln, wo der Geist des Mannitou sich die letzte Ölung gab, sich die letzte Pfeife zog und noch im süßen Dunstrauch von weißen ausgezogenen Häuten träumte wir jumpten und hoppten im Takte des letzten Donnerschlages – hinunter in die Höhlen und Schluchten, wo Klekipetra die Geister der letzten Mohikaner beschwor und unsere Scalps im Schein der Lagerfeuer zum Glühen brachte.

Nun hängen WIR2 dort – gefesselt, geprügelt, sonnenverbrannt – aber glücklich am
MARTERPFAHL KITNASA KU ziehen an der Friedenspfeife und schön langsam vermischt sich das Blut in unseren Adern mit dem rauhen Hauch der Paklenica – zur Blutsbrüderschaft –  HOWDI  –  ICH habe gesprochen   THE  RED  EAGLE.

17.  MAI  2014
JUSUPI – MODRIC
26 km – 500 hm

18. MAI 2014
RAMICI – PAKLENICA SCHLUCHT

Bike  &  Hike Hatscher

23 km – 1.000 hm

19. MAI 2014
LIBINJE – KITNAISTA
57 km – 1.750 hm

20.  MAI  2014
VELIKI GOSPA – MARASOVICI
41 km – 1.300 hm

21.  MAI   2014
MANITA PEC – MALA MOCILA
Hike  &  Hatsch
24 km – 1.200 hm

22. MAI 2014
RE – LÄXX BIS EINGERAUCHT
0 km – 0 hm

23. MAI 2014
TOLOVE GREDE
74 km – 1.400 hm

 

Howdi – anbei noch die MUST’S – die  „ROTHÄUTE“ und „BLEICHGESICHTER“  in den VELEBIT BERGEN im Camelbak neben ihrem Feuerwasser – mitnehmen sollten:  
 

1.     Einen TOMAHAWK – damit die SCHLANGEN verzischen

2.     Einen KÜBEL voll HONIG – um die BÄREN bei Laune zu halten

3.     Eine FRIEDENSPFEIFE – um die räudigen WÖLFE richtig einzurauchen

4.     Eine Mixtur PSYCHOBLOCKER – um die rauhe EINSAMKEIT zu „ertragen"

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA

Zeit wird's  
   
Spruch da Wochn  
  "Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen."

Josephine Baker©
 
Insgesomt hobn schon soviele 65766 Besucher eine gschaut!