Hucky und Tina Roth
Rothis world  
  NEWS TRAILER-VIDEO PIEMONT
  NEWS
  Untawex 2016
  Untawex 2015
  Untawex 2014
  Untawex 2013
  Untawex 2012
  Untawex 2011
  => ... des wor da Novemba 2011
  => ... des wor da Oktoba 2011
  => ... des wor da Septemba 2011
  => ... des wor da August 2011
  => ... des wor da Juli 2011
  => ... des wor da Juni 2011
  => ... des wor da Mai 2011
  => ... des wor da April 2011
  => ... des wor da März 2011
  => ... des wor da Feba 2011
  => ... des wor da Jänna 2011
  Untawex 2010
  Untawex 2009 und ölta
  BÜLDA BIS 30.7.2016
  Schreibs wos
  Griaß di
  Vier Rothis
  Gerichtekiche
... des wor da Jänna 2011

LUNGAUER  NOCKALAN

Super, und gor nit weit – zwa Tog im Lungau.
Zwor sibirische Minus bis eiskolt – oba rundumadum  Kaiserwetta – und
fluschigster Pulva soweit  de Augen lei schaugn können – kurz und guat
anfoch  „feinsta Schnee fir feinste Nasen“ (aha, oho ).
Vamischt mit a poor  Bergdamische und alles eingepockt in
Berg, Rinnen, Stille und Stundn – die sprachlos mochen.

Wer’s glaubt – von wegen a Ruah und sprachlos .....
Hier Auszüge aus den „Lungauer  Schneegesprächen“:

Noch nit amol gscheit in de Tournschuach – schon gehen se los:
„Wo gemma denn aufe? Wos, so steil? Wieso do, do is jo noch ka Spur?
Wiavül Höhnmeta? Wos – 1.300 Hm, wüllst uns hinmochn?
Is do überhaupt a Schnee oben am Gipfl, man sieht jo nix?
Bah, so steil – is wohl nit gfährlich?
Samma wohl richtig – jo wo issa denn da Gipfel?“

Noch loonger Zeit, ruhig und gelossen – kummt endlich a Antwort:
„Jo, wer ma ihn wohl finden – den Gipfl – nur ka Ongst.
Geht’s anfoch – spart’s enk de Luft – weil obn wird se noch dünna“.

UND noch drei Stundn – die Erlösung:
„Geil, do is des Gipfelkreuz, super – schauts enk de Berg on,
ka Wolkn am Himmel, schau drübn – da Glockna.
Hee Tina, hee Hucky – danke, a Edelpartie“

No, bei so an scheen „Fiedbeck“ – müss ma wohl
nextes weekend wieda in de Berg.

30. JÄNNER 2011
SCHWARZECK 2.636m - 1.400 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.




29. JÄNNER 2011
TAFERLSCHARTE 2.236m
STAMPERSCHARTE 2.217m- 1.300 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.





WEEKEND - SPURARBEIT.......

Samstag und n ix wia Arbeit. Samstag eini ins Valle di Riofreddo – und aufi Richtung Forcella di Riofreddo. Spuren bei klirrenden minus 13 – Nach dem Ziachweg (rechts zur Sella Prasnig) folgt da legendäre  botanische Steilhonggstaudachhatscher, Spuren wird da fast zum Genuss.  Dann weiter  oben im Kar – Schnee kniatiaf und windvablosen. Es singt und pfeift ziemlich um de Ohrwaschalan – und nochdem a de Schneedeckn nit grad vertrauensvoll krocht – beginnt a bei uns a merkwürdiges Singen in da Hosn (is so Poschi, oder?). Nach kurzer Beratung entscheiden wir uns für’s no go, pfeifen auf a weitere Spurerei und treten an „geordnet, gewedelten“ – Tiafschneerückzug on.

Sonntag und wieder nix wia Arbeit. Eine in de Niederen Tauern, mit „Schlegl, Schleicher und Co“  geht’s ins Riedingtal. Zweiundzwanzig Haxn, elf tourensüchtige und spurgeile (sorry, richtig ist: spuragile) Freunde des weißen Rausches (manche auch des gewöhnlichen Rausches) staunen über de Zuckergenusslandschaft. Klanes Mosermandl (bis auf ca. 2.200 m) und de Aigner Höh – bei Himmel hellblau und lachend gleißer Sonne im Aufstieg, bei Jaulen, Jodeln und Puderzuckerschwingen im Downhill. Es war ein Tag des etwas anderen „Rausches“ – den könnte man jeden Tag wiederholen – und das ganz ohne kopfweh und Aspirin.

 

23. JÄNNER 2011
KLEINES MOSERMANDL-AIGNERHÖHE 2.104m - 1.350 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.



22. JÄNNER 2011
FORCELLA DI RIOFREDDO 2.240m - 1.100 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.




STUHLGANG............

......kann man bekommen bei diesen frühlingshaften Temperaturen im Hochwinter.  So haben wir uns am Wochenende auf die Socken gemacht – um der wettermäßigen Schei?erei  ein Schnippchen zu schlagen und unter unserem Kommando:  „Flippi, such...brav such, schleich, such" – hatten am Ende der  zwei Tage alle einen festen und breiten Grinser im Gesicht, denn -  es waren zwei Stuhlgänge von ganz besonderer Güte:

16. JÄNNER 2011
VERTATSCHA und HOCHSTUHL - 950 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.




15. JÄNNER 2011
KÖNIGSTUHL 2.336 m - 850 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.


I C H  bin  R O S A 


Am  24. Dezember wurde ich als Christkindl erwartet –

aber es war so wohlig in Mama’s bauch – dass ich mir
zum Kuscheln und „Ausbacken“  noch ein paar Tage Zeit
gelassen habe. Sorry Mami – es waren ja nur 10 Tage aber
für Pakalan und Geschenke ist mir das viel, viel lieber.

Der 4. Jänner 2011 war dann aber MEIN Tag,
gleich nach dem Mittagessen – war es vorbei mit
meiner Ruhe und Gemütlichkeit:

53 cm und 3,80 kg  gesundes Glück
für Mama Manuela, Papa Marcus
und meinem „großen“ aber leicht nervösen Bruder Lino.

„Hallo IHR 3 – ICH liebe euch.

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.




„NATURVERBUNDEN..............“
6. – 9. JÄNNER 2011

Bei winterlichen Traumbedingungen - bleibe zu Hause.

Danach nehme man ein paar Tage und.............. mische die Außentemperaturen grob durch, suche meterhoch „zusammengesunkenen“ Altschnee und streue fein abgeschmeckt die eine und andere Brise Nebel über die Bergspitzen. Paniere und versalze das urige und naturbelassene Tal mit pfeifenden Wind und „lade“ dir ein paar „Freunde“  ein.

Ergebnis:  Lesachtal – auf eine, etwas andere Art – aber trotzdem mit Beilagen wie....  Ausspannen, Lachen, Genießen (Gasthaus POST in St. Lorenzen - beim Leo und Jan – san de Gaumenfreuen daham).


9. JÄNNER 2011
GOLZENTIPP 2.317 m - ca. 600 hm



8. JÄNNER 2011
RIEBENKOFEL 2.386 m - 1.300 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.




7. JÄNNER 2011
HOCHALPL 2.384 m - 1.000 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.




6. JÄNNER 2011
REITERKARSPITZ 2.422 m - 1.100 hm

WEITARE BÜLDA... FINDEST UNTER BÜLDA.





Zeit wird's  
   
Facebook Like-Button  
   
Spruch da Wochn  
  " NICHT DAS LEBEN ENTTÄUSCHT UNS -
SONDERN MENSCHEN DIE UNS VIEL BEDEUTEN !"
 
Insgesomt hobn schon soviele 60599 Besucher eine gschaut!